* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     posex und poesie
     Anarchie
     mein Schatz
     en paar sprüche
     Der Flyer
     DAS NIETE
     Gott und die Welt
     Dumme kleine Faschoschweine






Zunächst einmal möchte ich an dieser Stelle feststellen, dass es meines Erachtens nach keinen Gott gibt.
Falls es doch einen geben sollte ist er ein gewaltiges Arschloch.
Ich mein , hey wow wo is euer toller Gott wenn ihr ihn braucht, wo ist er wenn Kinder in 3. Welt Ländern verecken weil sie nix zum fressen haben und wo ist er wenn irgendwo mal wieder ein Kind missbraucht wird? Ist euer "allmächtiger" und "allgegenwärtiger" Gott dort auch?
Wenn ja, warum tut er dann nichts?
Aber bitte kommt jetzt nicht wieder mit euerer tollen "Gott lässt den Menschen die Freiheit das Richtige oder Falsche zu tun" also echt auf die Leier hab ich keine Lust.
Denn fassen wir zusammen:
-Gott ist allmächtig und allgegenwärtig
-Er lässt den Menschen die Freiheit selbst zu entscheiden
-Wenn ein Mensch nicht so entscheidet, dass es Gott gefällt kommt er in die Hölle
-Gott zwang schon in frühen Geschichten der Bibel die Menschen zu Opfergaben
usw.

Total logisch klar.

Und wer immer noch lust hat auf diese faschistuide monotheistische Scheisse, nagut.
Dann seid doch die Sklaven eines egozentrischen, narzistschen und sadistischen Volldeppen

Doch was war bitte vor Gott und was is um ihn herum und wo existiert er?




Die Welt

Nun gut, nachdem ich meine Meinung über Gott wunderbar in eure Köpfe eingebrannt habe und euch somit einer kleinen Gehirnwäsche unterzogen habe, möchte ich euch nun endgültig zu Sklaven meiner Gedanken machen, ohne Willen und ohne eigene Gedanken.
Zunächst einmal lasst uns zur Definition des Wortes "Welt" kommen.
In diesem Fall bezeichnen wir damit mal das Leben und alles was auf der Erde so geschehen ist und geschehen wird und evtl. auch gerade im Moment geschieht.
Eigentlich wird die ganze Sache mit dem Leben und dem Menschsein doch total überschätzt.
Der Mensch ist ein Säugetier und hat wie jedes andere Tier als Sinn des Lebens auferlegt sich fortzupflanzen um die eigene Art zu erhalten.Wir können dies sogar nachvollziehen mit einer kleinen Umfrage die jeder machen kann.
Fragt einfach mal irgendwelche Leute was ihr Ziel im Leben ist.
Der Großteil wird unteranderem sagen, dass er bzw. sie eine Familie gründen will Kinder usw.
Für alle die jetzt sagen " ja is doch normal, Kinder sind was tolles" ja ok wer welche haben will jedem das seine, aber ihr müsst zugeben, dass das ganze eigentlich was mit unseren Urtrieben zu tun hat.
Aber ich will mich nicht so lang mit diesem Fakt aufhalten.

Richten wir unsere Augen jetzt doch einmal aufs Menschsein.

Der Mensch, nein etwas wo ihr euch eher mit identifizieren könnt, was uns bekannter ist, der EUROPÄER!
Lebt eigentlich nur als Sklave von Geld und Zeit!
Er arbeitet um Geld zu verdienen und davon möglichst mehr als er ausgeben kann. Dieses Geld widerum verwendet er um sich irgendetwas zu kaufen.
Klar auch ich kann mich davon nicht freisprechen(aba entschuldigen denn ich hau hier ab und leb dann ganz ohne Geld und ohneden ganzen scheiss der so "lebensnotwendig" ist).
Und auch sonst ist unsere Gesellschaft volkommen marode. Wir leben in einer Ellenbogen-Gesellschaft die Individualismus nur schwer zulässt. er Trend unserer Gesellschaft is vollkomen schizoid-narzistisch und das ohne jede selbstreflektion, jeder Projektiert seine Fehler und Probleme auf andere.
Umzingeld von Kriegen und Gewalt ist es doch schwer für ein Kind normal aufzuwachsen (nebenbei bemerkt ist Deutschland sehr Kinderfeindlich) und nicht vollkommen durchzudrehen oder irgendwann ein Teil dieses großen gewalttätigen, rücksichtslosen Mopp zu werden



Aber nun gut eurem hochgeschätzten und geliebten Autor verlässt so langsam die Lust weiterzuschreiben.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung